Bittere Niederlagen für Bundesliga-Gators

Nach dem Split zum Auftakt gegen Stuttgart  und der Absage des Spiels in Tübingen wollten die Baseballer des FC Haunstetten am Sonntag an den durchaus gelungenen Saisonauftakt in der 2. Bundesliga Süd anknüpfen. Doch eine arg dezimierte Gators-Truppe musste mit zwei Niederlagen im Gepäck die Heimreise aus Göppingen antreten.

Schon vor dem Spiel musste man die Kaderplanung um einige Absenzen herum vornehmen, doch am Spieltag selbst kam es dann noch dicker. Zwei weitere Spieler mussten sich wegen Krankheit abmelden und so musste eine Augsburger Rumpftruppe den Weg zu den Göppingen Green Sox antreten. Besonders im Infield machte sich dies bemerkbar, wo viele Spieler der Gators nicht auf ihrer Stammposition eingesetzt werden konnten. Diese machten ihre Sache aber durchaus gut, nur konnte man die Göppinger am Schlag nur schwer im Zaum halten und so setzten sich die Green Sox bereits im ersten Inning deutlich ab. Die Stärke der Gators – offensiv auch Rückstände zu drehen – kam an diesem Tag nicht zum Tragen. Erst als das Spiel bereits deutlich zugunsten der Hausherren entschieden war konnte man noch ein paar Ehrenpunkte aufs Tableau bringen und musste eine herbe 20:8 Niederlage verdauen.

Zum zweiten Spiel kam dann die nächste Verletzung hinzu. Die Schulterverletzung von Philipp Hiemer flammte wieder auf und so musste er dieses Spiel, und wohl auch die Künftigen, aussetzen. Die Gators bissen sich ins Spiel und gerade Pitcher Diyango DeJesus lieferte eine ausgezeichnete Partie ab. Aber während man im ersten Spiel wenigsten immer wieder durch gute Schläge Druck aufbauen und am Ende noch ein paar Punkte machen konnte, fiel die Offensive der Gators im zweiten Spiel gänzlich aus. Green Sox Pitcher (Werfer) Michael Emmerick (im Bild links) warf hervorragend und lieferte gegen die Gators einen 1-Hit-Shutout (Sieg zu Null mit nur einem Treffer der Gegner) ab. Mit 9:0 musste man die Koffer packen und hofft nun auf ein besseres Ergebnis beim nächsten Heimspiel.

Am nächsten Sonntag 19.5. um 12 Uhr empfangen dann die Gators die Nagold Mohawks zuhause auf eigenem Platz. Mit den eigenen Fans im Rücken hofft man dann die letzten Niederlagen vergessen machen zu können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*