Doppelsieg des Landesligateams zum Saisonstart gegen die Dachau Tigers

Die neue Saison hätte für die zweite Mannschaft der Augsburg Gators nicht besser beginnen können.  Da fiel doch glücklicherweise der für tagsüber angekündigte Regen für das Season Opening Game in der Landesliga aus und dann konnten die Gators auch noch beide Spiele gegen die Dachau Tigers für sich entscheiden.

In diesem Jahr gehen die Gators mit einem nicht nur zahlenmäßig starken Kader an den Start. Jugendliche Nachrücker verstärken jetzt die Herren 2 in deren Stammmannschaft.

Den Auftakt auf dem Mound übernahm Florian Pfeiler, welcher es dem Gegner durch sein abwechslungsreiches Pitching nicht einfach machte, zu punkten. Durch gutes Hitting der Gäste und manchen Fehler der Gastgeber gelang es den Tigers mehrfach die Bases zu umrunden. Spiele der Landesliga sind durch eine 2-Stunden-Regel begrenzt und die Gators lagen dann nach mehr als 2 Stunden im 5. Inning mit 9:9 gleichauf mit den Gästen.

Dies war unter anderem auch dem Pitcherwechsel zu Julian Conrad und dessen schnellen Würfen zu verdanken, welcher die Tigers damit an noch mehr Punkten hinderte.

Wieder am Schlag gelangte dann Fabio Zazzaretta bis auf 2nd Base und bei bereits 2 Out lag es bei Sven Eitner, das Spiel für die Augsburger zu entscheiden. Diesem gelang dann durch ein Double ins Leftfield genau das und die Gators beendeten das erste Spiel knapp mit 10:9.

Nach 30minütiger Pause begann das zweite Spiel. Die Dachauer stellten hierbei ihre Positionen um. Da sie nur zu Neunt angereist waren, waren die Möglichkeiten hier aber begrenzt.  Die Augsburger nutzten dies und konnten fast vollständig ein frisches Team aufs Feld schicken.

Neben den alten Hasen spielten aber auch die jungen Neuzugänge wie beflügelt auf. So stand es in dem sich zeitlich länger hinziehenden Spiel im 2. Inning dann zeitweilig 14:6 für die Gators. Als die Gegner sich immer mehr auf Julian Conrad eingeschlagen hatten kam beim Spielstand von 14:11 dann Kai Rosskopf noch zum Pitch.

Dieser hielt die Tigers in Schach, so dass die Augsburger im finalen 3. Inning noch Punkte dazulegen konnten. Bedingt durch die Zeitbegrenzung luden die Dachauer die Bases durch Intentional Walks für schnelle Force-Out-Plays. Die Rechnung ging jedoch nicht auf, da die Augsburger sich durch ihr Hitting nicht ausmachen ließen. So endete Spiel 2 mit 18:11 deutlich für die Gators.

Mit dieser guten Teamleistung und -stimmung wurde die Saison passend eröffnet, bevor man am kommenden Wochenende dann auswärts in Gundelfingen versuchen wird, anzuknüpfen.