Tossballer beenden erste Runde mit zwei Niederlagen

Am Freitag Nachmittag beendeten Die kleinen Gators die erste Spielrunde in Landsberg. Dort konnten sie die guten Leistungen der letzten Spiele nicht aufrecht halten und unterlagen den Crusaders zweimal mit 19 zu 20 und 20 zu 21.

Vor allem in der Verteidigung unterliefen den Gators ungewohnte Fehler und sie vergaben fahrlässig die Chancen Outs zu produzieren, um die Landsberger am  Punkten zu hindern. Offensiv zeigten sich beide Teams von ihrer guten Seite, was die hohen Ergebnisse erklärt.

Trotzdem war die Stimmung nach den Spielen noch so gut, dass ein allgemeines Gruppenbild beider Teams entstand.

IMG-20140530-WA0000

Gators steigen auf Platz 5 in der Baseball-Bayernliga

Durch zwei Siegenmit 5 zu 4 und 12 zu 3  gegen die Erlangen White Sox stiegen die Augsburg Gators  von Platz 7 auf Platz 5 in der Baseball-Bayernliga.

Die erste Partie des Spieltags war eine Verteidigungsschlacht, in der beide Teams sicher in der Abwehr standen und kaum Punkte zuließen. So konnten die Gators nur im dritten Durchgang  4 Punkte und im siebten 1 Punkt verbuchen. Da Andreas Olschimke aber gegen die White Sox bis zum fünften Inning keinen Punkt erlaubte, langten den Augsburgern 5 Runs zum Sieg.  Den sogannten Walk-off  sicherte Christian Schießl durch einen Walk (Freilauf).

Das zweite Spiel begannn der ehemalige Bundesligaspieler Maximilian Mommer für die Gators. Mit dessen Würfen konnten die Erlanger noch weniger anfangen, als im ersten Spiel. Sie konnten nur drei Punkte nach Hause bringen. Die Fuggerstädter dagegen punkteten kontinuierlich und setzten im vierten Inning ein Ausrufezeichen mit sieben Punkten.

„Offensiv war das Wochenende aber noch nicht ausreichend“, resümierte der Trainer Max Stadler. „Bei anderen Gegnern reichen 12 Treffern nicht zum Sieg“. Trotzdem gab es auch zwei Highlights mit je einem Homerun von Kai Roßkopf und Robert Vojnic.

Ganz neu werden die Karten am kommenden Wochenende gemischt, wenn die Gators auf die zweite Mannschaft der Caribes aus München treffen. Die Münchner sind bekannt für ihre Schlagstärke. Dann muss die Augsburger Verteidigung möglichst fehlerfrei spielen und sich am Schlag deutlich verbessern.

Zwei Siege der Tossballer

Beim Dreierturnier in Garching mit den Mannschaften aus Garching und Regensburg gelangen den Gators zwei deutliche Siege. Gegen die Regensburg Legionäre gewannen die Augsburger mit 19 zu 6, die Garching Atomics besiegten sie dann noch 35 zu 9.

In beiden Spielen zeigten die Jungkrokodile eine gute Verteidigungsarbeit und setzten die Gegner mit harten Schlägen unter Druck. Einige Innings konnten die Gators ihre Gegner sogar zu null halten.

Zum Schluss der ersten Runde im Nachwuchsbereich treten die Ausgburg Gators am kommenden Freitag um 17.00 Uhr bei ihren Nachbarn, den Landsberg Crusaders, an. _DSC0038

Gators Tossballer splitten in Gauting

Die Tossballmannschaft der  Augsburg Gators konnte in Gauting einen Spilt mit je einer Niederlage und einem Sieg erreichen.

Das erste Spiel mussten die Gators im letzten Schlagdurchgang mit 12 zu 13 an die Indians abgeben, obwohl sie lange Zeit in Führung waren. Die vielen verschenkten Outs in der Verteidigung und die daraus resultierenden Punkte der Indians waren am Ende ausschlaggebend für die Niederlage.

Mit einer beinahe fehlerfreien Verteidigung und besseren Schlägen im Angriff kamen die jüngsten Gators im zweiten Spiel zu einem sicheren 19 zu 6 Sieg. Dabei wurden sieben Innings (Spielabschnitte) gespielt und den Indians gelangen nur im zweiten und siebten Inning Punkte.

Zwei Homeruns von Philipp Schöffler und einer von Julian Conrad waren die offensiven Highlights der Gators.DSCN6582