Zwei Losses beim Tabellenführer

Siebter Spieltag in der BY-Süd und zwei weitere Niederlagen für die zweite Mannschaft der Augsburg Gators. So einfach könnte man den Rückrunden-Doubleheader gegen den Tabellenführer, die Gröbenzell Bandits, zusammenfassen, wenn die Gators in Spiel zwei des Doppelspieltages nicht ihre bis dato beste Saisonleistung gezeigt hätten.
Mit 1:12 kann man das erste Spiel schnell abhaken, die Gators brachten kaum Runner auf die Bases, dennoch hatten es die Bandits schwer gegen die gute Defense der Augsburger zu Punkten zu kommen. Es dauerte immerhin bis ins sechste Inning bis das Spiel vorzeitig durch die 10-Run-Rule beendet wurde.

In Spiel 2 ging Gröbenzell schnell mit 5 Punkten in Führung und konnte im zweiten Inning die Führung auf sechs Runs ausbauen. Ein Single von Martin Holzapfel brach schließlich den Bann. Die Gators zeigten sich geduldig am Schlag und durch einige Walks, ein Hit by Pitch und ein weiteres Single von Michel Kreitmeier später waren die Gators bis auf einen Run an die Bandits herangekommen. Hier zeigten die Mannen um Coach Daniel Husband aber wieder ihre Klasse in dieser Saison. Dem eindrucksvollen Hitting konnten die Augsburger nur noch wenig entgegensetzen und so setzte es dann doch, nach immerhin sieben gespielten Innings, eine 5:15 Niederlage.

Trotz der beiden Losses gab es viel Positives, das die Gators mit zurück nach Augsburg nahmen. In beiden Spielen beging die Defense der Fuggerstädter nur 4 Fehler, durch aggressives und überlegtes Baserunning wurde die Defense der Bandits ein- ums andere Mal in Bedrängnis gebracht und zu Fehlern gezwungen. Ning-Yu Yang, der taiwanesische Pitcher, warf 5 sehr gute Innings, ihm war es auch zu verdanken, dass die Bandits Offense immer wieder kurz gehalten werden konnte. Auch René Hihler und Florian Pfeiler zeigten auf dem Mound starke Leistungen. Am Schlag konnte sich besonders Michel Kreitmeier mit 3 Hits aus 5 Schlagchancen auszeichnen.

Florian Pfeiler

Mit voller Mannschaftsstärke wäre beim Tabellenführer diesmal mehr drin gewesen. Leider mussten die Gators auch diesmal mit einem stark ersatzgeschwächten Kader antreten. Dies ermöglichte jedoch Spielern aus der dritten Mannschaft Bayernligaerfahrung zu sammeln. Murat Blöcher (Rightfield) und Martin Holzapfel (Catcher), die beide kurzfristig einsprangen, konnten auf Anhieb überzeugen und machten ihre Sache sehr gut. Hervorzuheben ist auch Dominik Gruber, der nach seiner schweren Gesichtsverletzung wieder mit an Bord war.

Am kommenden Wochenende haben die Mannen um Coach David Beinhofer spielfrei bevor dann am 07.07. mit den Garching Atomics ein weiterer schwerer Brocken auf die Gators wartet.
db

Die Mannschaft im Überblick: Yang Ning-Yu, Martin Holzapfel, Kevin McKnight, Alex Knotek, Murat Blöcher, Florian Pfeiler, René Hihler, Dominik Gruber, Patrick Abrante und Michel Kreitmeier.